Die SCAPE 3D Orientation Control™ ermöglicht das Greifen von Teilen mit 100% Genauigkeit und volle Kontrolle über die präzise Übergabe der Teile  in den nächsten Prozess.

SCAPE 3D Orientation Control mit der SCAPE Handling Station

SCAPE 3D Orientation Control™ mit der SCAPE Handling Station


Die Scape 3D Orientation Control™ mit der SCAPE Handling Station

Das aus dem Behälter gegriffene Teil wird auf einen Tisch (SCAPE Handling Station) gelegt.

Entweder der SCAPE Grid Scanner oder eine stationäre Kamera mit Lampen (SL13) über dem Tisch erkennt die genaue Position des Teils. Die SCAPE Software errechnet, wie es mit höchster Präzision ergriffen werden kann. Die SCAPE Orientation Control™ (OP11) beinhaltet die Erkennung von verhakten und überlappenden Teilen.

Dies ermöglicht die folgenden Vorteile:

  • Erneutes Greifen mit hoher Genauigkeit
  • Wechseln zu einem anderen Greifer, der besser für die Zuführung in den nächsten Prozess geeignet ist.
  • Greifen des Teils an einer anderen Stelle, die sich besser für die genaue Zuführung eignet.
  • Vermeidet die Zuführung von mehreren verhakten Teilen.

 

Während des Bin-Picking gibt es immer ein kleines Risiko, das zwei Teile gleichzeitig ergriffen werden.
Die Software erkennt ob mehr als ein Teil auf dem Tisch liegt.

In solchen Fällen kann die SCAPE Handling Station die Teile zurückweisen und mit einem Kippmechanismus zurück in den Behälter oder einen separaten Behälter schütten.

SCAPE 3D Orientation Control™ mit KI-Verifizierung

SCAPE 3D Orientation Control™ mit künstliche Intelligenz (KI)-Verifizierung


SCAPE 3D Orientation Control™ mit KI-Verifizierung 

Die konventionelle 2D-Erkennung von Teilen mit ähnlichen Konturen/Kanten bei der Ausrichtung nach oben oder unten kann die korrekte Erkennung von Teilen im System erschweren. Dies wird in der Abbildung unten veranschaulicht, in der das erkannte Teil (blau dargestellt) im Vergleich zum realen Teil auf dem Kopf steht.

 Artificial Intelligence Verification

 

Um die Erkennung von Teilen in schwierigen Erkennungssituationen zu verbessern, verwendet die SCAPE 3D Orientation Control™ leistungsstarke Algorithmen der künstlichen Intelligenz (KI), um die Erkennung von Teilen zu optimieren.

Im SCAPE 3D Orientation Control™ wird dem Bediener bei Bedarf automatisch empfohlen, die KI-Verifizierung zu verwenden. Dies ist schnell erledigt, indem der Abschnitt SCAPE AI Verification in derselben Software aktiviert wird. 

Der Bediener wird dann durch einige Schritte geführt:
1.     Einrichten eines Überprüfungsbereichs für die zu erkennenden Teile. 
2.     Fügen Sie mindestens 20 Bilder pro Unterstützungsmodus (nach oben/unten) des zu trainierenden Teils im System hinzu.
3.     Trainieren Sie den KI-Algorithmus.
Jetzt zeigt die KI-Verifizierung, welche Seite des Teils nach oben zeigt, und lässt das SCAPE 3D Orientation™ die Erkennung auch bei schwierigen Teilen mit hoher Zuverlässigkeit durchführen.

Sehen Sie, wie die SCAPE 3D Orientation Control™ mit leistungsstarker Verifizierung der künstlichen Intelligenz (KI) eingerichtet wird: 

Integrator finden